Kau-Spaß?

  • Die Frage tauchte letztens auf:
    Welche Kausachen gibt man dem Hund?


    Vorausgegangen war ein Filmchen, was ich eingestellt hatte und welches meine beiden Hunde zeigte, wie sie genüsslich an einem getrockneten Rinderohr knabberten.


    Auf die Frage, was man einem alten Hund zu kauen gibt, war mein Vorschlag diese Rinderohren zu geben, weil sie weicher sind und leichter sind, als die fettigen Schweineohren.


    Während ich noch erzähle, bemerke ich, dass Felix schluckt und schluckt, dann würgt, dann röchelt und mir fielen die Worte des eigenen immer-noch-Ehemanns ein, der so gar nichts davon hält, das den Hunden zu geben, weil - zumindest der eine, Felix, das immer sehr schnell herunter schlingt.


    Mit einem beherzten Griff ins Maul erwischte ich so gerade noch den glibberigen, weichgekauten Rand des Rinderohrs, und konnte es aus dem Schlund ziehen.


    Ein Blick ins Internet bestätigte meinen Mann:


    http://m.kn-online.de/News/Nac…-Schweine-und-Rinderohren


    Hier ein Foto von dem recht großen Rest:

  • Ich habe dieses hier aus aktuellem Anlass eingestellt, weil die Schwester, Fama, heute das gleiche Problem hatte, was zwar auch glimpflich ausgegangen ist, allerdings erst nach einem Besuch in der Tierklinik :schock:
    Gute Besserung auch hier noch einmal für das Famili :bussi:

  • Och, das arme Fami ! Gute Besserung !


    Seit Giadas Darmgeschichten bekommt sie nur noch gaaaanz selten ein Stück getrockneten Pansen.


    Zum Zähneputzen bekommt sie ein- bis zweimal die Woche einen Markknochen. Da schleckt sie das Mark raus und nagt noch ein bissl dran rum bis ich ihr den Knochen wegnehme. Natürlich gibt es den nur unter strenger Aufsicht, falls sie es doch mal schaffen sollte, ein Stück abzubeißen.
    Ich lass mir die Knochen vorher zeigen und suche entsprechend aus.


    Der Tierarzt bewunderte schon öfter ihre schönen Zähne.

  • Das Problem mit den Knabber-Ohren kenn ich auch zu gut. Obwohl das bei uns schon Routine war, das Dings aus dem Schlund zu ziehen, hab ich irgendwann beschlossen, das füttere ich einfach nicht mehr. Es gibt genug andere Alternativen.


    - getrocknete Kuttelstangen
    - getrocknete Lunge
    - Rinderkopfhaut
    - getrocknete Kehlköpfe
    - Rinderschulterknorpel
    - Rinder-Strossen (Luftröhre vom Rind)
    - Rinder-Flechsen (angeblich Achillessehne vom Rind)


    Damit hatte ich bis jetzt noch nie Probleme. Ochsenziemer gibt es bei uns auch nicht mehr, da wurde schon mehrmals ein großes Stück im ganzen verschluckt.

  • Ohje, arme Fama :schock:
    Hoffe da ist alles wieder gut?


    Die Frage nach Kauartikeln für den "Althund" wurde von mir an Birgit gestellt.
    Meine beiden bekommen mittags immer was zum Kauen, auch Schweineohren und auch ich kenne das "kleben bleiben" im Schlund. Daher gibt es die nur noch unter Aufsicht, damit man wirklich mal eingreifen kann.
    Aber wenn ich das so höre/lese sollte ich vielleicht generell eine Alternative dazu suchen...


    Was ich sonst noch so gebe: Rindermaulfleisch, Trockenfisch, Rindersehnen...


    Für Faro suche ich aber nun etwas weicheres, das ihn aber trotzdem noch genug beschäftigt und nicht in zwei, drei Bissen verschluckt ist (wie z.B. Lunge)


    Ich weiß, das ist schwierig - weil entweder weicher und schnell weg, oder eben härter und dann für meinen Oldie schon wieder schlecht zu kauen und schlucken.


    Für Ideen bin ich sehr dankbar!

  • Ich bestelle mein Zeug hier:


    http://www.hunde-kausnacks.de/
    Ich - also Disi - mag das Zeug mit Fell dran, das wird auch nicht so glitschig.


    Bei mir im Standardprogramm sind (abwechslungsweise):

    • ganze Rinderferse mit Sehne
    • ganze Rinderkehlköpfe
    • ganze Rindernasen mit Fell
    • ganze Rinderlefzen
    • ganze Rinderschwanzenden
    • Kauknochen aus 100% Rinder-Pansen (die Grössten)
    • Rinderkopfhaut mit und ohne Fell in allen Varianten
    • Rinderhufe
    • Rinderpansen


    Und all dies kriegt er auch nur in meinem Beisein

  • Ich versuche mal zu schreiben.... nicht so einfach weil meine W-LAN Box nicht funktioniert... :motz:


    Zuallererst: Fama lebt noch! War heute schon mit den Pour la vies gassi.


    Drei Wochen Schonkost ist jetzt angesagt....

  • Scheint zu funktionieren... dann erzähle ich mal.

    Angefangen hat alles mit Kiris Zahnstein. Siggi erzählte, dass ihre Hunde Rinderkopfhaut getrocknet bekommen und die Zähne super weis sind.
    Ich also getrocknete Rinderkopfhaut gekauft. Ziemlich am Anfang habe ich schon bemerkt, dass Fama mit einem großen Stück Probleme hatte und ich habe es ihr weggenommen. Samstag Abend hat sie sich Kiris Stück geklaut bevor sie in die Box musste. Ich hab nicht mehr daran gedacht und bevor ich reagieren konnte, hat sie einfach abgeschluckt.....


    Würg, Würg... später gekotzt und gespeichelt. Dann was gesoffen und geschlafen. Allerdings mit Schnarchtönen....
    ich war der Meinung dass das schon noch runterrutscht....


    Damit lag ich total verkehrt....
    Sonntag früh halb vier fünf sie stark zu hecheln an. Ich bin mit ihr raus aber gassi gehen wollte sie auch nicht. Fressen auch nicht.
    Meine W-LAN Box hat pünktlich gestreikt so dass ich keinen Tierarztnotdienst ausfindig machen konnte.
    Dann fing der Hund das Zittern an. Ich auch. Dann hab ich die Tierklinik in Holte-Stuckenbrock angerufen und die wussten was los ist und verwiesen mich nach Bielefeld weil sie kein Werkzeug hätten um es weiterschieben zu können.... im Nachhinein glaube ich das die schiss hatten. Bielefeld ist für uns keine Option. Hab ich der auch gesagt am Telefon. Das darf sie den Leuten nicht empfehlen! Dann habe ich in Bramsche angerufen. 10:00 Uhr Termin bekommen. Sofort dran gekommen. Röntgenbild zeigte die Kopfhaut im Zwerchfell Bereich. Sie haben gleich gesagt, dass sie noch nicht wissen wie das ausgeht. Sie wussten nicht wie sie es raus bekommen. Als erstes wollten sie es mit einer Endoskopie versuchen. Dazu hat er den Kollegen in den Dienst gerufen der das gut kann. Wenn das nicht funktioniert, müssten die es in den Magen schieben und im Anschluss operieren weil das zu groß wäre als das es sich von alleine auflöst. Round about 2500€....
    Wenn sie es schieben müssen, Sagt er, kommt noch ein dritter Kollege der das kann aber trotzdem kann es passieren, dass die Speisseröhre reißt..... ganz toll. Das wäre es dann gewesen....
    Ich hab echt heulen müssen und war am Ende meiner Nerven...
    Der Hund musste natürlich da bleiben und sie würden mich am Nachmittag anrufen wie es gelaufen sei.


    Ich war auf der Rückfahrt als 12:01 Uhr das Telefon läutet. Habe auf dem Display gesehen wer es ist und dachte dass das Famas Todesurteil ist da er vor dem frühen Abend nicht anrufen wollte....


    Nein!!!


    Frau Schauer, es hat alles gut geklappt, wir haben das Teil mit dem Endoskop durchs Maul ziehen können, wenn sie wollen können Sie Fama heute Abend abholen.


    Ich hab geheult und war gleichzeitig sauer auf den Hund.
    Klar wollte ich. Bin kurz beim Pferd vorbei und wieder zurück gefahren.


    Wenn ich Internet habe, Stellensuche mal den abgeschluckten Hautlappen ein... unglaublich groß...


    Jetzt muss sie drei Wochen Schonkost fressen und am Montag mussten wir theoretisch zum Kontrollendoskopieren.... nochmal Vollnarkose und nochmal 500€....
    Bin mit meinem Haustierarzt im Gespräch ob das Not tut oder eine reine Vorsichtsmaßnahme ist....

  • Meine Güte, das war ja eine sehr dramatische Geschichte. Da hat es das Schicksal aber nochmal gut mit Euch gemeint. Gott-sei-Dank !!!!


    Nachdem ich bereits zweimal Teile solchen Kauzeugs ( Ochsenziemer, Teil eines Schweineohrs) mit viel Mühe und Blut aus dem Gaumen herauspfriemeln musste, gibt´s bei uns sowas nicht mehr.


    Ich vermute, kleine Hunde brauchen mit dem Auseinandernehmen so lange, dass die Teile gut eingespeichelt und aufgeweicht sind, aber für große Hunde ist es keine Kunst, Teile abzubeissen und bei meinen gefrässigen Tieren landet das dann (wenn man Glück hat) im Magen und wird dort (wenn man Glück hat) auch verdaut und kommt wieder zu Tage.

  • ich muss gsd sagen, das drago alles genüßlich und langsam kaut, solche dramen hatte ich bei 2 hunden noch nie.
    zum glück ist alles gut aus gegangen sandra.
    noch gute besserung der maus