Beauci-Forum
Homeseite Private Nachrichten Registrierung Suche Häufig gestellte Fragen

Beauci-Forum » Gesundheit & Krankheit » Medizin » hier einstellen oder beim "alten Hund"? » Hallo Gast [Anmelden|Registrieren]
Letzter Beitrag | Erster ungelesener Beitrag Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Seiten (3): [1] 2 3 nächste » Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Zum Ende der Seite springen hier einstellen oder beim "alten Hund"?
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »
Régine Régine ist weiblich
Rudelmitglied

images/avatars/avatar-2107.jpg

Beiträge: 4.446

hier einstellen oder beim "alten Hund"? Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

erstmal hier: hat jemand Erfahrung mit Spondylose beim Hund und mag berichten über Diagnose, Verlauf, Therapie (auch Alternativtherapien)...?
05.05.2012 22:14 Régine ist offline E-Mail an Régine senden Beiträge von Régine suchen Nehme Régine in deine Freundesliste auf
Helene Helene ist weiblich
Rudelchefin

images/avatars/avatar-2990.jpg

Beiträge: 22.950

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Ich - das Noutcheltierchen zwinker

Als sie 13 war, litt sie unter starkem Erbrechen. In der Folge wurde u.a. ihr Bauch geröngt. Dabei machte mich der Tierarzt darauf aufmerksam, dass sie Spondy hatte - bereits in Form von Verknöcherungen. Angezeigt hatte sie nie wirklich was.

Meines Wissens ist Spondilose während der Entwicklung schmerzhaft, in der "Endform" bleibt zwar eine gewisse Bewegungseinschränkung, aber keine Schmerzen.
05.05.2012 22:34 Helene ist offline E-Mail an Helene senden Homepage von Helene Beiträge von Helene suchen Nehme Helene in deine Freundesliste auf
Birgit Birgit ist weiblich
Nummerngirl

images/avatars/avatar-3070.jpg

Beiträge: 8.622

RE: hier einstellen oder beim "alten Hund"? Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Flint (unser alter Schäfer) hatte Spondylose im Lendenwirbelbereich. Dadurch waren 'nur' die Unterschenkel lahm.
Barrusch hatte Spondylose im Brustwirbelbereich - dadurch war die gesamte Hinterhand (die hinteren Gliedmaßen) lahm - das fing mit ca 9 Jahren an - da haben wir auch mit einer 'Schmerztherapie begonnen.
Er konnte sich schlecht hinlegen, und wenn er lag, kam er nicht mehr hoch. Wir mussten die Hinterhand anheben, wenn er dann auf allen vieren stand, konnte er ohne Probleme laufen. Sein Versuch selbst aufzustehen, scheiterte irgendwann (Bild 1)
Wurde er müde, ließ er sich auf sein Hinterteil plumpsen (Bild2)


Die Lähmung der Hinterhand ist umso stärker, je weiter dieSponylose im vorderen Bereich ist - so habe ich das verstanden.

 
b1.jpg
DK 2010 04.jpg

05.05.2012 22:47 Birgit ist offline E-Mail an Birgit senden Beiträge von Birgit suchen Nehme Birgit in deine Freundesliste auf
Régine Régine ist weiblich
Rudelmitglied

images/avatars/avatar-2107.jpg

Beiträge: 4.446

Themenstarter Thema begonnen von Régine
RE: hier einstellen oder beim "alten Hund"? Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Danke Euch!
Die Tigerin ist nun auch im Club. Leider letzter Brustwirbel und erster und zweiter Lendenwirbel, also ziemlich weit vorne.
Sie lässt sich ziemlich fallen beim Abliegen, steht (für einen Mali) schlecht auf und "eiert" im Schritt und im Trab. Klare Tendenz links schlechter als rechts.
Die liebste aller Tierärztinnen hat sehr besorgt geguckt und erstmal Ostheopathie und Akupressur gemacht (plus Bachblüten, damit Madame im Kopf etwas runterfahren sollte).
Weiss jemand, wie lange diese schmerzhaften Phasen im Schnitt dauern? Das geht ja dann immer weiter - Verknöcherungsphase schmerzhaft - verknöchert = Ruhe - weitere Phase schmerzhaft - Ruhe...
@Birgit: wann / warum habt Ihr Schmerztherapie entschieden?
Madame ist jetzt neuneinhalbjährig und eigentlich wollten wir im Herbst noch diesen blöden Titel verteidigen. Bin grad ein wenig ratlos.
05.05.2012 23:04 Régine ist offline E-Mail an Régine senden Beiträge von Régine suchen Nehme Régine in deine Freundesliste auf
Birgit Birgit ist weiblich
Nummerngirl

images/avatars/avatar-3070.jpg

Beiträge: 8.622

RE: hier einstellen oder beim "alten Hund"? Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

mir hat eine gute Freundin dazu geraten; sie sagte, man könne eine Schmerztherapie machen.
Ich hatte noch nie darüber nachgedacht, habe aber nach Rücksprache mit meiner Ärztin angefangen, ihm Meloxicam (Metadon) in ganz geringer Dosis zu geben.
Dadurch hatte er keine Schmerzen, und es ging ihm sichtlich besser!
Wie gesagt, das Bild eins war im August 2008; im März 2010 mussten wir uns verabschieden.

Dieser Beitrag wurde 2 mal editiert, zum letzten Mal von Birgit: 06.05.2012 00:29.

05.05.2012 23:23 Birgit ist offline E-Mail an Birgit senden Beiträge von Birgit suchen Nehme Birgit in deine Freundesliste auf
Kiki Kiki ist weiblich
Rudelmitglied

images/avatars/avatar-2707.jpg

Beiträge: 463

RE: hier einstellen oder beim "alten Hund"? Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Meine alte Schäfermaus hatte auch Spondylose - sie hat niedrig dosiert Schmerzmittel bekommen und konnte damit drumsausen wie ein Welpe zwinker2

Für die Treppen im Haus haben wir ihr ein Tragegeschirr gekauft und sie dann eben mehr hochgetragen ...aber sie dachte, sie läuft selbst......

Gestorben ist sie mit ca. 13 an einem Milztumor.....

LG, Marion
06.05.2012 22:52 Kiki ist offline E-Mail an Kiki senden Beiträge von Kiki suchen Nehme Kiki in deine Freundesliste auf
dorothee dorothee ist weiblich
Rudelmitglied

images/avatars/avatar-2351.jpg

Beiträge: 2.331

RE: hier einstellen oder beim "alten Hund"? Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Giadas Vorgängerin hatte cauda equina. Das ist zwar eine andere Diagnose, aber auch mit Schmerzen verbunden. Ebenso mit schleppendem , schlurfendem Gang und Hinten-wegbrechen.
Nachdem Hund - eine extrem robuste Dobermann-Schäfer-Mix-Hündin, sehr stark bemuskelt und sehr hart im Nehmen- offensichtlich Schmerzen bekam, haben wir uns sehr schnell dazu entschieden, sie schmerztherapeutisch zu behandeln. Und zwar mit etwas, was hundertprozentig hilft. Auch auf die Gefahr hin, dass sie uns wegen eventueller Nierenschädigung früher verllassen muss.
In meinem Beruf erlebe ich immer wieder, dass es Menschen gibt, die nicht anständig schmerzbehandelt werden, auch, wenn es diesbezüglich immer besser wird. Dieses Leiden möchte ich für meine Hunde nicht, solange ich es in der Hand habe, es zu vermeiden.
Wir gaben zuerst Rimadyl, später Metacam. Täglich und durchgehend. Wir wollten, dass sie gar nicht erst wieder in den Schmerz kommt. Dazu bekam sie Massage und ist sehr viel geschwommen, was tätsächlich zu Entlastungen führte. Ich vermute, dass dies auch bei Spondylose helfen könnte. Aber, ist nur eine Vermutung.
Mit der Medikation haben wir begonnen als Samia 10,5 Jahre alt war. Eingeschläfert wurde sie wenige Tage vor ihrem 14ten Lebensjahr.
07.05.2012 17:42 dorothee ist offline E-Mail an dorothee senden Beiträge von dorothee suchen Nehme dorothee in deine Freundesliste auf
Régine Régine ist weiblich
Rudelmitglied

images/avatars/avatar-2107.jpg

Beiträge: 4.446

Themenstarter Thema begonnen von Régine
RE: hier einstellen oder beim "alten Hund"? Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

merci für Eure Infos! Naja, ans Einschläfern denke ich grad noch nicht.
Ich bin mir nur nicht sicher, wie ich mit dem allem umgehen soll (die Tigerin macht ja einen auf "Indianer kennen keinen Schmerz" und es fällt nur ein steifer Gang beim Abwärtslaufen resp. das "Eiern" im Trab auf). Ansonsten will sie wie immer.
Ich frage mich halt, wie viel schonen, wann mit Schmerzmedis anfangen, wie umgehen mit den "Schüben" (wie erkenne ich die?), gebe ich dann die Schmerzmedis durchgehend oder nur während der Schübe.
Zudem dürfte sie ja dann auf der SM nicht mehr starten, wenn sie unter Medis steht. Aber das ist eher jammern auf hohem Niveau!
07.05.2012 21:24 Régine ist offline E-Mail an Régine senden Beiträge von Régine suchen Nehme Régine in deine Freundesliste auf
Petra Petra ist weiblich
Rudelmitglied

images/avatars/avatar-2154.jpg

Beiträge: 3.010

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

mach dich nicht verrückt. Beaobachte deinen Hund und evtl. kannst du ja feststellen wann sich die Beschwerden verstärken also nach welchen Übungen.
Ansonsten kannst du ja auch mal Schmerzmedi's probieren und gucken ob sich was ändert.
Nils z.B. hat lange Zeit Schmerzmittel bekommen ohne dass ich eine große Verbesserung feststellen konnte
knuddel2
07.05.2012 22:33 Petra ist offline E-Mail an Petra senden Beiträge von Petra suchen Nehme Petra in deine Freundesliste auf
Helene Helene ist weiblich
Rudelchefin

images/avatars/avatar-2990.jpg

Beiträge: 22.950

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von Régine
wie viel schonen

Die Frage finde ich sehr interessant (und grad bei einer Tigerin extrem wichtig). Ändert sich der Spondy-Schmerzlevel mit bzw. ohne Bemuskelung, weiss das jemand?
07.05.2012 22:44 Helene ist offline E-Mail an Helene senden Homepage von Helene Beiträge von Helene suchen Nehme Helene in deine Freundesliste auf
dorothee dorothee ist weiblich
Rudelmitglied

images/avatars/avatar-2351.jpg

Beiträge: 2.331

RE: hier einstellen oder beim "alten Hund"? Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von Régine
Naja, ans Einschläfern denke ich grad noch nicht.


Falls Du meinen Beitrag damit ansprichst, so ist es immer wieder erstaunlich, wie schnell es zu Missverständnissen kommen kann.
Was ich ausdrücken wollte ist: TROTZ Dauer- Medikation von fast 3,5 Jahren wurde der Hund richtig alt.
08.05.2012 11:00 dorothee ist offline E-Mail an dorothee senden Beiträge von dorothee suchen Nehme dorothee in deine Freundesliste auf
dorothee dorothee ist weiblich
Rudelmitglied

images/avatars/avatar-2351.jpg

Beiträge: 2.331

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von Helene
Zitat:
Original von Régine
wie viel schonen

Die Frage finde ich sehr interessant (und grad bei einer Tigerin extrem wichtig). Ändert sich der Spondy-Schmerzlevel mit bzw. ohne Bemuskelung, weiss das jemand?


Nun auch darauf noch eine Antwort :
Da Schmerzen bei jedem Individuum sehr individuell sind und der Besitzer bei robusten Hunden erst spät mitkriegt, dass Hund Schmerzen hat, ist die Frage nach dem Schmerzlevel sicherlich schwer zu beantworten. Hat man den Schmerzlevel bei Hunden schon mal untersucht? Ich kenne dazu nichts.
Aber, gute Bemuskelung hält Wirbel und Knochen zusammen.

Ich weiß auch, dass Tierärzte folgendes raten :
Bewegung in Maßen, um die Elastizität der Bandscheiben zu erhalten. Die stützende Muskulatur muss gekräftig oder wenigstens erhalten werden. Streng auf das Gewicht achten. Alles, was zu viel ist, belastet.
Möglichst das gut gemeinte Klopfen des Rückens als Streicheleinheit vermeiden. Keine Aufreitversuche anderer Hunde dulden. Keine Sprünge über Hürden oder über die Wand!!! Physiotherapie, und wie bereits erwähnt: viel schwimmen.

Recht gute Infos über www.diensthundepraxis.de
08.05.2012 11:20 dorothee ist offline E-Mail an dorothee senden Beiträge von dorothee suchen Nehme dorothee in deine Freundesliste auf
ruumli ruumli ist männlich
Held

images/avatars/avatar-1036.jpg

Beiträge: 1.309

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Die Frage finde ich sehr interessant (und grad bei einer Tigerin extrem wichtig). Ändert sich der Spondy-Schmerzlevel mit bzw. ohne Bemuskelung, weiss das jemand?


Laut meiner besseren Hälfte hilft eine gute Bemuskelung immer (aber reicht vielleicht alleine nicht aus). Der Aufbau resp. der Erhalt dieser ist mit gleichmässiger Bewegung (ja ich weiss die Tigerin ist ein Mali) Schwimmen, Unterwasserlaufband. Ball spielen usw. ist sicher nicht optimal. Aber Gleichmässiger Trab auf weichem Boden (schwierig bei einem Mali) ist auch eine Variante.

Dieses Ding soll helfen die Hüftmuskulatur aufzubauen und zu erhalten. Denn die Gefahr ist gross, dass sie diese relativ schnell abbaut und dann wird es schwierig.


Régine wie bewegt sie sich beim Traben? Trägt sie sich noch schön?
08.05.2012 11:41 ruumli ist offline E-Mail an ruumli senden Beiträge von ruumli suchen Nehme ruumli in deine Freundesliste auf
Régine Régine ist weiblich
Rudelmitglied

images/avatars/avatar-2107.jpg

Beiträge: 4.446

Themenstarter Thema begonnen von Régine
RE: hier einstellen oder beim "alten Hund"? Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von dorothee
Zitat:
Original von Régine
Naja, ans Einschläfern denke ich grad noch nicht.


Falls Du meinen Beitrag damit ansprichst, so ist es immer wieder erstaunlich, wie schnell es zu Missverständnissen kommen kann.
Was ich ausdrücken wollte ist: TROTZ Dauer- Medikation von fast 3,5 Jahren wurde der Hund richtig alt.


Nein Dorothee, kein Missverständnis, kein Ansprechen Deines Beitrags speziell. Es haben drei Beiträge nacheinander geendet mit der Bemerkung, wann der Hund gestorben ist. Das hat mich dazu veranlasst. Ok so?
08.05.2012 12:06 Régine ist offline E-Mail an Régine senden Beiträge von Régine suchen Nehme Régine in deine Freundesliste auf
Régine Régine ist weiblich
Rudelmitglied

images/avatars/avatar-2107.jpg

Beiträge: 4.446

Themenstarter Thema begonnen von Régine
RE: hier einstellen oder beim "alten Hund"? Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

ruumli, (m)ein Mali kann auch auf weichem Boden laufen zwinker2

im Trab und Schritt schont sie sichtbar, wenn der Weg stark abwärts geht (was leider bei uns zwischen Haustür und Aare der Fall ist). Wenn's flach ist, sieht es nur etwas steif aus, aber sie hinkt nicht.

Allerdings hatte sie vor 1 Monat das Becken um fast 2 cm verschoben und die LWS nach links geneigt (Info der Chiropraktorin), was vermutlich von der Schonhaltung kommt.

Ich werde also jetzt sofort das Velo in die Werkstatt bringen.
08.05.2012 12:24 Régine ist offline E-Mail an Régine senden Beiträge von Régine suchen Nehme Régine in deine Freundesliste auf
ruumli ruumli ist männlich
Held

images/avatars/avatar-1036.jpg

Beiträge: 1.309

RE: hier einstellen oder beim "alten Hund"? Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von Régine
ruumli, (m)ein Mali kann auch auf weichem Boden laufen zwinker2

Danke für die Info...

Beim "sich tragen" habe ich vor allem die Körperspannung gemeint. Ist schwierig zu beschreiben. Bei Kiria sieht man das sehr gut. Wenn sie nicht müde ist, dann hat sie einen sehr schönen federnden Trab mit viel Körperspannung. Wenn sie zu viel gemacht hat, dann gleicht es mehr an einem Füsse um sich rumwerfen (stark übertrieben!!!). Dieses "sich nicht mehr tragen können" ist ein gutes Indiz wie es mit der Bemuskelung ausschaut.
08.05.2012 13:27 ruumli ist offline E-Mail an ruumli senden Beiträge von ruumli suchen Nehme ruumli in deine Freundesliste auf
Régine Régine ist weiblich
Rudelmitglied

images/avatars/avatar-2107.jpg

Beiträge: 4.446

Themenstarter Thema begonnen von Régine
RE: hier einstellen oder beim "alten Hund"? Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

puh, schwierig zu sagen. Sie dreht immer relativ schnell trieblich hoch, dann läuft sie sowieso in Spannung. Gleichzeitig sieht man schon, dass sie so etwas staksig läuft. Und klar ist sie hinten schwächer als vorne (war sie glaub schon immer).

Das "Ding", das der Hund da trägt auf Deinem Bild, was ist das? da er den Kopf davor hat, sehe ich nicht, wie das an der Schulter befestigt ist?
08.05.2012 22:05 Régine ist offline E-Mail an Régine senden Beiträge von Régine suchen Nehme Régine in deine Freundesliste auf
ruumli ruumli ist männlich
Held

images/avatars/avatar-1036.jpg

Beiträge: 1.309

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Das Ding nennt sich Hundeexpander. Ich habe nur vom Hörensagen positives bei Spondi darüber gehört, weshalb ich es nicht uneingeschränkt empfehlen möchte. Aber angeblich soll es die Hinterhand stärken/ erhalten. Ob dieser Fall mit Deinem vergleichbar ist, weiss ich nicht.

Aber vielleicht weiss ja jemand mehr darüber. Evtl. muss man das auch mit dem Chiropraktiker / TA besprechen, denn so wie es aussieht wird auch Druck auf die Wirbelsäule gemacht. Ob dieser Druck sich bei Deinem Hund, da er ja stetig und nicht zu stark ist, positiv auf die Rückenmuskulatur auswirkt oder negativ auf die Wirbelsäule kann ich nicht beurteilen.
09.05.2012 06:22 ruumli ist offline E-Mail an ruumli senden Beiträge von ruumli suchen Nehme ruumli in deine Freundesliste auf
Régine Régine ist weiblich
Rudelmitglied

images/avatars/avatar-2107.jpg

Beiträge: 4.446

Themenstarter Thema begonnen von Régine
eigentlich... Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

... hatte ich ja gedacht, gelegentlich ein Putzpersonal zu engagieren. Schön und v.a. sauber wär's gewesen bei uns!
Heute habe ich mich doch dafür entschieden, stattdessem die Ostheopathie- und Akkupressurbehandlung inkl. Schmerzmedis (für CHF 50.- pro Stück, hmhm, dafür nur 1x pro Monat) für die Tigerin zu finanzieren. Und allenfalls mein Arbeitspensum zu erhöhen. Dann bleiben halt noch mehr Hundehaar-Staubmäuse in den Ecken liegen... schaem
04.06.2012 21:00 Régine ist offline E-Mail an Régine senden Beiträge von Régine suchen Nehme Régine in deine Freundesliste auf
Régine Régine ist weiblich
Rudelmitglied

images/avatars/avatar-2107.jpg

Beiträge: 4.446

Themenstarter Thema begonnen von Régine
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von Helene

Meines Wissens ist Spondilose während der Entwicklung schmerzhaft, in der "Endform" bleibt zwar eine gewisse Bewegungseinschränkung, aber keine Schmerzen.


Tja, die Tierärztin hat das heute anders geschildert. "Deines Wissens" scheint mehr Theorie zu sein. heul
04.06.2012 21:02 Régine ist offline E-Mail an Régine senden Beiträge von Régine suchen Nehme Régine in deine Freundesliste auf
Seiten (3): [1] 2 3 nächste » Baumstruktur | Brettstruktur
Gehe zu:
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Beauci-Forum » Gesundheit & Krankheit » Medizin » hier einstellen oder beim "alten Hund"?

Forensoftware: Burning Board 2.3.6, entwickelt von WoltLab GmbH